• Olaf Lange - Sauna Martinique
  • Olaf Lange - Sauna Martinique
  • Olaf Lange - Sauna Martinique
  • Olaf Lange - Sauna Martinique
  • Olaf Lange - Sauna Martinique
  • Olaf Lange - Sauna Martinique
  • Olaf Lange - Sauna Martinique

Aktuelles von Ihrer Sauna Martinique aus Laatzen bei Hannover

23.05.2018

Sondertarife „Sommersaison“ vom 01.06. – 30.09.2018

Unser „Sommerbonbon“: Die Abend-Spartarifzeiten gelten wochentags bereits 2 Stunden früher:

Spät-Tarif                   16,00 €  ab 18:00 Uhr

Last-Minute-Tarif      12,00 € ab 19:00 Uhr

 

In der „Sommersaison“ schließen wir wochentags bereits um 22:00 Uhr!

04/2018

„Frische-Kick“ durch Sommer-Sauna

Regelmäßige Saunagänger können es bestätigen: Saunabaden ist zu jeder Jahreszeit ein empfehlenswerter, gesunder Genuss. In den warmen Sommermonaten schätzen Kenner des Wechselbades besonders die prickelnden Varianten der Abkühlung. Zusammen mit der trockenen Wärme im Saunaraum bewirkt der „Frische-Kick“ körperliche Erholung und psychische Entspannung. Dieses gesunde Erfrischungsvergnügen „für zwischendurch“ wird immer beliebter.


Schwül-heiße, „tropische“ Wetterlagen sind entgegen vieler Unterstellungen nicht mit dem besonderen Klima eines Saunaraumes vergleichbar. Dort herrscht eine angenehme trockene Wärme. „In der Hauptbadezone des Saunaraumes können wir in der Regel 60 – 80 Grad Celsius messen. Diese recht hohe Temperatur vertragen wir deshalb so gut, weil die Luftfeuchte sehr gering ist. In diesem Klima kann der Saunaschweiß – eine Abwehrreaktion des Körpers gegen die ihn bedrängende Wärme – auf der unbekleideten Haut frei verdunsten und sie wirksam kühlen. Das körpereigene Kühlungssystem funktioniert umso effektiver, je besser es in Übung ist. Menschen, die regelmäßig saunabaden, vertragen demnach Hitze besser, weil sie an Wärme gewöhnt sind. Im Gegensatz dazu wird das Schwitzen an heißen Sommertagen mit hoher Luftfeuchtigkeit auch mit leichter Bekleidung eher als unangenehm empfunden, denn über der Haut hält sich eine dünne mit Wasserdampf gesättigte Luftschicht, die unter Umständen sogar zu einem lästigen Wärmestau führen kann.

Sommer – Sonne – Sauna: Erst durch die Abkühlung mit dem etwa 10 bis 15 Grad Celsius kühlen Wasser bekommt der Dreiklang seine besondere Note. Der kalte Schlauchguss nach Kneipp, die kräftige Schwallbrause oder ein anregend kühles Schwimm- und Tauchbecken stehen wegen des damit verbundenen Erlebniswertes bei den Gästen der Sommer-Sauna hoch im Kurs. Nach dem Aufenthalt in der Saunawärme sehnt der Badegast das kalte Wasser geradezu herbei. Da es auf einen gut erwärmten Körper trifft, wird es als ausgesprochen angenehm empfunden. „Medizinwissenschaftliche Arbeiten bestätigen eine günstige Umstimmung im vegetativen Nervensystem durch kräftige Kaltreize, die zu umfassender Erfrischung führen. 



Quelle 
Deutscher Sauna-Bund e.V., Bielefeld
Tel.: 0521/ 9 66 79-0
info@sauna-bund.de
www.sauna-bund.de
Ruhezone 2 -Podest
Sky bietet das beste Fernsehen: Fußball, Bundesliga, Live Sport, die neuesten Filme und TV Serien, Kinderprogramme und Dokumentationen